· 

Taktische Motive

Taktische Motive

Hier können Sie die Wirkungsweise der neuen Figuren kennenlernen

anhand einfacher taktischer Motive, bekannt aus dem normalen Schach.

Die häufigsten taktischen Motive sind Springergabel, Fesselung, Spieß, Doppelangriff,

Abzugs-und Doppelschach. Zur leichteren Verständlichkeit 8x8 und 10x10 untereinander.

Ausnahmslos alle taktischen Motive aus dem normalen Schach 8x8, z.B. Beseitigung der Deckung, Figurenfang, Röntgenangriff oder Kreuzfesselung finden sich im Großen Schach 10x10 wieder.


Springergabel und Adlergabel

Wie Springer und Einhorn kann auch der Adler Gabeldrohungen aufstellen.

Springergabel:

Springergabel Lösung:

Adlergabel:

Lösung siehe unten!

Adlergabel Lösung:

Adlergabel Lösung Erläuterung:


Spieß mit Turm und Kardinal

Der Spieß ist das Gegenstück zur Fesselung; eine wertvollere Figur (hier der König)

wird angegriffen, muss ausweichen und was hinter ihm steht, geht verloren.

Alle Linienfiguren, die fesseln können, sind auch in der Lage, per Spieß Vorteil zu erlangen.

Zwecks Übersichtlichkeit werden exemplarisch hier nur Spieße durch Turm und Kardinal gezeigt.

Spieß mit dem Turm:

Spieß mit dem Turm Lösung:

Spieß mit dem Kardinal:

Lösung siehe unten!

Spieß mit dem Kardinal Lösung:

Erläuterung: Der Kardinal zieht wie ein Läufer und schlägt wie ein Turm.


Doppelangriff mit Dame und Hammer

Nicht nur mit Springer-, Einhorn- und Adlergabeln kann man zwei oder sogar

mehr Figuren zugleich angreifen, dies ist auch mit allen Linienfiguren möglich.

Zwecks Übersichtlichkeit werden exemplarisch hier

nur Doppelangriffe durch Dame und Hammer gezeigt.

Doppelangriff mit der Dame:

Doppelangriff mit der Dame Lösung:

Doppelangriff mit dem Hammer:

Lösung siehe unten!

Doppelangriff mit dem Hammer Lösung:

Doppelangriff mit dem Hammer Lösung Erläuterung:

Der Hammer kann auf der 9. Reihe beliebig ziehen, er greift er fast

alles auf der 10. Reihe an; er wirkt wie ein Turm auf der 10. Reihe.


Abzugs- und Doppelschach mit Läufer und Pfeil

Das Abzugsschach ist eine der stärksten taktischen Waffen im Schach! Bietet die

abziehende Figur zugleich auch noch Schach, spricht man vom Doppelschach.

Zwecks Übersichtlichkeit werden exemplarisch hier nur Abzugsschachs,

die zugleich auch Doppelschachs sind, durch Läufer und Pfeil gezeigt.

Abzugs- und zugleich Doppelschach mit dem Läufer:

Abzugs- und zugleich Doppelschach mit dem Läufer Lösung:

Man beachte: Die schwarze Dame könnte sowohl den weißen Turm als

auch den weißen Läufer sogar mit Schachgebot schlagen - wäre es kein

Doppelschach! So aber muss der König ziehen und die Dame geht verloren.

Abzugs- und zugleich Doppelschach mit dem Läufer Erläuterung: Ein Läuferschach

auf dem Feld h7 wäre auch ein Doppelschach, aber zwecklos, Weiß gewinnt nichts!

Ein Läuferschach auf dem Feld d3 (siehe Bild unten) gewinnt zwar die Dame gegen den

Turm, aber am Ende bleiben nur ein weißer Läufer und ein schwarzer Bauer übrig - Remis!

Abzugs- und zugleich Doppelschach mit dem Pfeil:

Lösung siehe unten!

Abzugs- und zugleich Doppelschach mit dem Pfeil Lösung:

Man beachte: Die schwarze Dame könnte den weißen Turm mit Schachgebot schlagen und anschließend könnte der schwarze Bauer auf dem Feld b8 den weißen Pfeil schlagen - wäre

es kein Doppelschach! So aber muss der schwarze König ziehen und die Dame geht verloren.

Abzugs- und zugleich Doppelschach mit dem Pfeil Erläuterung: Pfeilschächer auf den Feldern

g7 oder h8 wären auch Doppelschachs, aber zwecklos, Weiß gewinnt in beiden Fällen nichts!

Abzugsschächer mit dem Pfeil auf den Feldern c3 oder d4 greifen zwar die Dame an und

decken den weißen Turm, gewinnen aber nicht. Die schwarze Dame schlägt den weißen

Turm; am Ende bleiben nur ein weißer Pfeil und zwei schwarze Bauern übrig - Remis!

Erläuterung der Lösung: Der weiße Pfeil kann auf der Diagonalen a5 bis f10 ungehindert ziehen und greift daher sowohl den schwarzen König als auch die schwarze Dame zugleich an (siehe Bild unten).